Thomas Cook Insolvenz- Wie reagiert die Rechtsschutzversicherung?
- Articles, Blog

Thomas Cook Insolvenz- Wie reagiert die Rechtsschutzversicherung?


Hallo, liebe Thomas Cook Geschädigte, mal wieder ein Update von uns in Eurer Sache, und zwar habt Ihr bestimmt gestern
gehört, das die Reisen von Thomas Cook inzwischen bis zum 31.12. alle abgesagt
werden, also sprich, alles was Thomas Cook heißt oder zur Gruppe gehört, für
Deutschland, die Reisen sind abgesagt. Also ganz ganz viele haben gestern nochmal
uns geschrieben und gesagt: Hey, ganz ganz ganz schlimm, wie sieht die
Situation aus? Habt Ihr schon Erfahrungsberichte? Klar, in der Sache, bei den meisten Chargeback-Verfahren, über sowas können wir noch nicht wirklich
was berichten, läuft auch erst eine Woche. Also das ist für – ich sag mal –
Rechtliches meistens zu kurz. Worüber wir berichten können und das ist
eigentlich eine richtig richtig gute Nachricht ist, über das Verfahren mit den
Rechtsschutzversicherungen. Also, wir sind schon länger im Business und als
Anwälte unterwegs und machen nicht das erste Mal Deckungsanfragen bei der
Rechtsschutz und können daher sagen, das ist manchmal gar nicht so einfach
gewesen in der Vergangenheit. Und Rechtsschutzversicherungen können auch
ziemlich viel Ärger machen, aber, liebe Thomas Cook Geschädigte, insofern kann ich
Euch da mal beruhigen. Wir haben also inzwischen schon sehr
sehr sehr viele Deckungsanfragen gestellt und können auch sagen, dass die
Rechtsschutzversicherungen eigentlich sehr sehr schnell und sehr positiv antworten.
Also, wir können wirklich berichten, dass viele viele Deckungszusagen eigentlich
sofort erteilt wurden, das bei den wenigsten überhaupt
Nachfragen gekommen sind und dass die meisten Rechtsschutzversicherungen,
jedenfalls mit denen wir kommuniziert haben, auch wirklich ganz ganz
unproblematisch sofort eine Deckungszusage erteilt haben.
Deckungszusage, was heißt das eigentlich, wir sagen das immer so als
Anwälte, d. h. also, dass die Rechtsschutzversicherung die Kostenübernahme erklärt. Das ist immer so in Stufen, man kriegt nicht sofort
eine Deckungszusage bis zu allen Instanzen, so bis zum BGH, das ist auch gar
nicht nötig. Also wirklich ganz entspannt bleiben.
Wir fangen immer erstmal außergerichtlich an. Man will jetzt auch
nicht unbedingt sofort in die Klage, sondern wir gucken erstmal, was kann man
denn ohne Gericht und Richter klären und entsprechend sieht es
auch die Rechtsschutzversicherung. Also spricht, normalerweise ist es in Stufen,
wobei ich zugeben muss, tatsächlich haben wir jetzt von
Rechtsschutzversicherungen schon manchmal eine Deckungszusage für
außergerichtlich und sogar direkt die erste Instanz, ist aber gar nicht nötig.
Solange die Rechtsschutz so toll und schnell reagiert, wie sie das bei Euch tut,
bei den Thomas Cook Geschädigten, können wir als Anwälte, uns gar nicht beschweren und vor allem Ihr als Geschädigte könnt wirklich
sagen, wenn Ihr rechtsschutzversichert seid, dann stehen die Chancen sehr gut,
dass Eure Versicherung das mehr oder weniger komplikationslos dann übernimmt.
Nämlich diese Deckungszusage erteilt und damit die Kosten, die der anwaltlichen
Vertretung, übernimmt. Ob da eine Selbstbeteiligung anfällt und ob da
möglicherweise irgendwelche Fahrtkosten anfallen, das steht im Kleingedruckten. Ist in der Regel so, dass wir immer sagen erstmal anfragen, die Rechtsschutzversicherung teilt es in der
Regel auch direkt mit, also, ob und wie da eine Selbstbeteiligung anfällt oder ob und wann da vielleicht Fahrtkosten nicht übernommen werden.
Aber ich kann auch da sagen, bisher waren die Versicherungen da, die wir
angeschrieben haben, sehr sehr kulant zumindest, haben also auf keine
Einschränkungen hinweisen können, aber wie gesagt, kann ich nur ganz
allgemein berichten. Es ist nicht Euer Fall und da
muss man wirklich konkret die Rechtsschutz anfragen. Aber also, kostenlose Deckungsanfrage bei der Rechtsschutzversicherung, das würde ich
von Eurer Seite auf jeden Fall in Anspruch nehmen, bieten einige Anwälte, viele Anwälte auch an. Fragt das auf jeden Fall nach, weil das ist ein Service, den
solltet Ihr auf jeden Fall nutzen. Da seid Ihr schon ganz gut
begleitet, ohne dass Ihr selber Geld riskiert. So viel jedenfalls als Update von
unserer Seite, also kleine Beruhigung wieder.
Ich kann noch nicht sagen, alles wird gut, aber die Schritte, die man
einleiten kann, da sieht es für die Geschädigten ganz gut aus bisher.
Wir halten Euch aber natürlich über alles weitere auf dem Laufenden.

About Earl Carter

Read All Posts By Earl Carter

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *